GIANTREE 2014 KünstlerInnen

Drei Jungs und zwei Mädels, die sich nicht scheuen davor Pop zu machen und dabei ordentlich abzurocken. Giantree – Indie-Pop vom Feinsten!

 

Unvergessliche Erinnerungen, Sommergefühle und der warme Wind in meinem Gesicht sind plötzlich spürbar nah, wenn ich mir „Cosmic Highways“ von Giantree anhöre. Bei vielen Songs steht dieser nostalgische Wert im Vordergrund: die Erinnerungen, die geweckt werden, sind oft wichtiger als der Song an sich. Doch nicht bei diesem Song. Nicht bei dieser Band.

 

Für mich zeichnet sich Giantree durch ihren selbstbewussten, hartnäckigen und doch verspielten Zugang zur Musik aus. Die Drums stehen in ihren Songs fest wie Pfeiler und tragen die warmen Synthesizer Sounds. Der klare erdige und manchmal angezerrte Fender-Basssound groovt unauffällig im Hintergrund und ist mitverantwortlich für den rockigen Alternative-Sound. Melodischer, einstimmiger Chorgesang und feine elektronische Klänge eröffnen die vielseitige Soundwelt der Wiener Indie-Pop-Band Giantree.

Bereits 2011 veröffentlichten Giantree zwei Singles, die ein Vorgeschmack auf das darauf erschienene Debutalbum „We All Yell“ waren. Die Brüder Hele (Gesang, Keys) und Roland Maurer (Gitarre, Gesang) machen bereits seit vielen Jahren ernsthaft Musik und das zahlt sich hörbar aus. Teil ihres kreativen Outputs sind trendige Sounds, großartige Hooklines und tiefgehende Texte. Ada Joachimsthalers engelshafte Stimme und die vielseitigen Synthesizer-Klänge verleihen dem Ganzen Leichtigkeit. Gemeinsam mit Franziska Kleinschmidt am Bass und Lukas Salzer am Schlagzeug sind Giantree komplett.

Unserem Land fehlt zwar der Sandstrand, doch das Meer aus Bands in ihrer musikalischen Vielfalt ist traumhaft schön und kaum zu übersehen. Trotz der eher geringen Präsenz in den österreichischen Medien, schafften sich Giantree durch ihren starken Webauftritt (YouTube, Facebook, etc.) und jede Menge Konzerten, einen Pool aus treuen Fans. Ihre EP „Densest Black“ sorgte 2014 für weitere Aufmerksamkeit, und das zu Recht. Mittlerweile sind Giantree Fixbestand der FM4-Rotation, spielen auf großen Festivals und das scheint erst der Anfang zu sein.

Ein aktuelles Video von Giantree zeigt Lukas Salzer am Schlagzeug, während er zu einem fast meditativen downtempo Teil eines neuen Songs solide den Drumbeat einspielt. Ein kurzer Ausschnitt, der bereits große Vorfreude auf das neue Material der Band weckt. „New Album in progress!“ heißt es auf ihrer Facebook-Seite und man darf gespannt bleiben, mit welch neuartigen Sounds und Melodien Giantree die österreichische Musiklandschaft bald beglücken wird!

Quelle des Artikelbildes: http://www.giantree.net/index.php/band.html


Klara

Tanzen. Schreien. Ruhen. Lachen. Genießen. Umarmen. Entdecken. Weinen. Verzweifeln. Beobachten. Reflektieren. Akzeptieren. Wahrnehmen. Lieben lernen. Leben nennen. Wieder erkennen. Von mir trennen. Farbe sehen. Seide spüren. Gemeinsam gehen. An den Händen führen. Sowas kommt raus, wenn ich nicht weiß was ich über mich schreiben soll, jedoch in Gedanken versinke und die Finger am Tastaturbrett laufen lasse. Hmm, für alle die damit gar nix anfangen können (manchmal mich selbst inkludiert) noch ein paar Hardfacts. Derzeitiges Lieblings-T-Shirt: blaues kurzärmliges Angry Birds T-Shirt Charakterzug: chaotischer Kopf, auf der ständigen Suche nach Ordnung Was ich machen würde, wenn ich viel Kohle hätt' und nicht so ein Ökofritzi wär: Wann immer ich will stundenlang mit einem fetten Geländewagen und lauter Musik durch Wald, Wiesen und Gatsch fahren. Was würd' ich tun, wenn du vor mir stehen würdest: Dich knuddeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.